make own website





DER NEUE BIENENPARK IN PATSCH

Im Juni 2015 wurde im hinteren Defereggental, auf der Patscher Alm, ein Bienenpark errichtet. Gestaltet wurde er von Künstlern aus Osttirol und Kroatien. Es wurden  Bienenskulpturen aus verschiedenen Materialien geschaffen. Verwendet wurde Stein, Lärchen- und Schwemmholz. Einige Skulpturen wurden von Kroatischen Künstlern bemalt. Die Idee etwas für  das lebenswichtigste Insekt, die Biene zu schaffen, stammt vom damals amtierenden Bürgermeister und Nationalrat ,,Gerald Hauser".  

Mobirise
 Künstler gestalten Skulputuren von der Biene

Bienen-Symposium:

Dieses Jahr findet im Juni wieder ein Bienensymposium statt. 

Die Biene ist durch gefährlich Viren in großer Gefahr und könnte ein Aussterben zur Folge haben. Weil die Biene eines der wichtigsten Nahrungsmittel, den Honig erzeugt, und dies durch die Großvermarktung vieler Handelsketten und Konzerne stark in den Hintergrund gedrängt wird, kam es zur Überlegung den Aspekt für bewußteres Leben und besseres Verständnis über die Biene, in from dieses Naturparks ins Leben zu rufen.  

Die Biene ist nicht nur ein wichtiger Nahrungslieferant, sondern auch zuständig für die Bestäubung der Pflanzen, damit ein fruchtvolles Wachstum gewährleistet werden kann. Ohne Biene würde eine Bestäubung nicht mehr stattfinden und die Pfalnzenwelt würde großen Schaden leiden und in weiterer Folge für Mensch und Natur zu einer mittleren Katastrophe führen.

Der Bienenpark kann von jeden Besucher frei besichtigt werden. 

Mobirise
Adresse

Alpengasthof Patsch
Patsch 1 
St. Jakob / Def. A 9963

Kontakt

Johanna Senfter
Mobil: +43 (0) 676 52 99 148                     

Links

Impressum                    
Disclimer
Anfahrt
Facebook